Loading...
Bio-Bauernhof 2018-08-08T13:56:04+00:00

Bio-Bauernhof

In unserer biologische Wirtschaftsweise versuchen wir behutsam mit der Natur und unseren kostbaren Ressourcen umzugehen. Der Verzicht von Spritzmitteln und Kunstdünger ist für uns bereits ab dem Jahre 1995 verpflichtend und war zuvor eigentlich selbstverständlich.

Soweit es geht versuchen wir unsere hofeigenen Spezialitäten, wie Frischfleisch vom Rind und Schwein, Speck, Würste, Honig, Kräuter und Salate…. in den abwechslungsreichen Menüplan einfließen zu lassen.
Außerdem bieten wir unsere Spezialitäten auch am hauseigenen Bauernmarkt an.

Unsere Nutz-, Haus- und Streicheltiere

Unser Biobauernhof gibt vielen Tieren ein Zuhause.
Alle Tiere freuen sich, wenn man mit Ihnen spricht, sie streichelt und Ihnen auch Ruhepausen eingesteht!

  • Rinder (Fleckvieh), Mutterkühe mit Kälbern und Stier „Artos“ sind von  Juni bis September auf der nahegelegenen Naggler Alm anzutreffen.
  • Muttersau „Lena“ mit Ferkel
  • Ponys
  • Zwergziegen
  • Hasen und Kanninchen
  • Katzen
  • Haushund „Asta“
  • Hühner mit Hahn, Hennen und Puten

Am Bauernhof fühlen sich unsere Tiere in artgerechter Haltung „sauwohl!“
Gerne kann man auch bei der Stallarbeit dabei sein!

PS: „Stallruhe“ zwischen 13:00 und 15:00 Uhr – DANKE!

Ab Hof Verkauf

Unsere hofeigenen bäuerlichen Spezialitäten können jederzeit Ab-Hof gekauft werden. Zusätzlich bieten wir beim wiederkehrenden hauseigenen Bauernmarkt unsere Produkte an.

Unser vielfältiges Angebot umfasst:

  • Räucherspeck vom Schwein (von Keule, Rücken oder Bauch)
  • Hausrohwurst
  • Weissenseer Hartwürstel (Jausenwurst)
  • Verhackert (=leckerer Brotaufstrich)
  • Liptaueraufstrich (=Topfenbrotaufstrich)
  • Dinkel- und Mehrkornbrot
  • Topfen- oder Apfelstrudel
  • Naturtrüber Apfelsaft
  • Hollunderblütensirup
  • Honig

Von unseren Partnerbetrieben bieten wir Almkäse, Obstler und Kernöl an.

Um für den Nach-Hause-Transport gerüstet zu sein, vacuumieren wir Ihnen die Waren und lagern diese im Kühlraum bis zu Ihrem Abreisetermin ein.

Wir freuen uns über zufriedene Kunden, die unsere naturbelassenen Produkte schätzen!

Landwirtschaft

Der Raderhof umfasst eine Größe von 10 ha landwirtschaftlicher Nutzfläche und 50 ha Wald.
Die Nutzflächen (Wiesen und Felder) düngen wir mit dem anfallenden Mist und Jauche.
Diese werden zumeist zweimal gemäht und von unseren Rindern beweidet. Das Futter wird trocken geheut und in die Tenne eingefahren, um für den langen Winter einen Vorrat anzulegen. Außerdem kommen unsere Rinder im Sommer auf die gemeinschaftlich bewirtschaftete Naggler Alm.
Dort wo der maschinelle Einsatz wegen Steilheit nicht mehr möglich ist, mähen und bearbeiten wir die Steilflächen noch mit Sense und Rechen.
Unser eigener Schlachtraum entspricht natürlich den strengen EU-Richtlinien. Hier bleiben den Tieren lange Transportzeiten und Stress vor der Schlachtung erspart. Damit gewährleisten wir eine hervorragende Fleischqualität.

Nachhaltigkeit wird für uns immer mehr zu einem wichtigen Bestandteil unseres Lebens. Deshalb versuchen wir den Bauernhof durch eine ökologisch-biologische und nachhaltige Bewirtschaftung für die nächsten Generationen zu erhalten!

Anreise